Samsung HW-F550 83 / 100 11. von 26
Andreas Fischer

Samsung HW-F550 Test

Aktives Lautsprechersystem mit kabellosem Subwoofer und Bluetooth-Funktion

Besonderheiten
  • Zwei 80 Watt starke Front-Lautsprecher
  • Drahtloser Subwoofer mit 150 Watt
  • Sieben verschiedene Sound-Modi einstellbar
  • Mit USB-Anschluss und Bluetooth
  • Multifunktionsfernbedienung für Samsung TV-Geräte
Testbericht

Großer Wumms für kleines Geld

Auch hochpreisige TV-Geräte überzeugen in Bezug auf den Sound nicht immer hundertprozentig und bieten statt satten Bässen einen blechernen und dünnen Klang. Mit der Samsung HW-F550/EN Soundbar kann jedoch jeder Fernseher mit überzeugendem Sound glänzen. Dafür sorgen die beiden 80 Watt starken Front-Lautsprecher und der drahtlose 150 Watt Subwoofer. Zusätzlich bieten die sieben einstellbaren Sound-Modi den letzten Schliff. Dank einer modernen Technologie, die den Sound entsprechend bearbeitet, kannst du mit der HW-F550/EN Soundbar auch dreidimensionalen Klang erleben. Wir haben die Samsung Soundbar im Test auf Stärken und Schwächen geprüft und zeigen nachfolgend, in welchen Bereichen sie durchweg überzeugen konnte.

Schwarz, schlicht, matt

Optisch ergänzen sich die Soundbar und der Subwoofer optimal. Beide Elemente sind aus schwarzem Kunststoff gefertigt und weisen eine matte Oberfläche auf. Zwar sieht das Material auf den ersten Blick sehr schlicht aus, doch in puncto Verarbeitung wirkt es dennoch hochwertig. Mit einer Abmessung von 943 x 55,3 x 64,5 Millimeter fällt die Samsung HW-F550/EN Soundbar angenehm schlank aus und sieht unter dem Fernseher auch nicht wie ein Fremdkörper aus. Der Subwoofer ist mit einem Außenmaß von 291 x 369 x 291 Millimetern ebenfalls nicht übermäßig groß.

Anschlussvielfalt a la Samsung

Wer ein Soundsystem sucht, das mit wenigen Handgriffen aufgebaut und eingerichtet ist, der ist mit der Samsung HW-F550/EN Soundbar richtig beraten. Bei diesem Modell musst du einfach nur die Soundbar an der gewünschten Position aufbauen, den Subwoofer neben den Fernseher auf den Boden stellen, über HDMI, AUX IN oder Optical IN eine Verbindung zwischen Lautsprecher und TV herstellen und den Netzstecker der Soundbar und des Subwoofers in die Steckdose stecken. Für einen durchweg guten Sound empfehlen wir jedoch die Verbindung über einen digitalen Anschluss. Zusätzlich kann auch eine kabellose Verbindung via Bluetooth hergestellt werden. Die Verbindung zwischen Soundbar und Subwoofer wird nach dem Einschalten über eine voreingestellte ID automatisch hergestellt. Sollte die „LINK“ Anzeige am Subwoofer nach dem Einschalten nicht aufleuchten, dann kann die Funkverbindung auch manuell aufgebaut werden. Die notwendigen Schritte hierfür sind in der Bedienungsanleitung detailliert erklärt.

Volle Kontrolle auf Knopfdruck

Die Bedienung erfolgt bequem über die im Lieferumfang enthaltene Multifunktionsfernbedienung. Alle Einstellungen, wie etwa die Auswahl der Sound-Modi oder die Regelung der Lautstärke, können auf Knopfdruck vorgenommen werden. Zusätzliche Einstellungen an der Soundbar sind daher nicht notwendig. Vor allem für Besitzer eines Samsung-TVs bietet die Fernbedienung noch weitere Vorteile, denn auch die Grundfunktionen des Fernsehers können direkt hierüber gesteuert werden. Leider werden Einstellungen an der Soundbar nicht gespeichert, das bedeutet, dass diese nach jedem Ausschalten wieder erneut eingestellt werden müssen. Über die Fernbedienung können diese jedoch schnell wieder hergestellt werden.

Klangeffekte für jeden Geschmack

Die beiden 80 Watt starken Lautsprecher und der Subwoofer mit einer Leistung von 150 Watt ermöglichen einen satten und klaren Sound. Unterstützt wird diese Leistung durch die verschiedenen Sound-Modi, die je nach Wiedergabe ausgewählt werden können. Zur Auswahl stehen die Klangeffekte Drama, Cinema, Game, Music, News und Sports. Wählt man die Einstellung Off, dann wird der Originalton wiedergegeben. Vor allem wenn du nicht lange an den Einstellungen feilen möchtest, um den besten Sound zu erhalten bieten die Sound-Modi viele Vorteile. Wer die Feineinstellungen jedoch lieber selbst vornimmt, der hat mit der Samsung HW-F550/EN Soundbar schlechte Karten. Denn weder Bässe noch Höhen können hier manuell eingestellt werden.

Externe Datenträger anschließbar

Neben den oben genannten Funktionen bietet die Samsung Soundbar auch noch praktische Extras. Hierzu gehört der USB-Anschluss, über den du auch ohne weitere Audiogeräte direkt Musik per USB-Stick oder -Festplatte hören kannst. Die Soundbar unterstützt die gängigsten Audioformate, wie etwa MP3, WAV oder WMA, und bietet daher die Möglichkeit Musik direkt über den Lautsprecher abzuspielen.

Fazit

Die Samsung HW-F550/EN Soundbar ist zwar nicht das günstigste Modell auf dem Markt, doch dafür erhält man hier auch eine hervorragende Leistung. Durch die beiden 80 Watt Lautsprecher und den 150 Watt Subwoofer überzeugt die Soundbar durch einen satten und hochwertigen Klang. Unterstützt werden diese durch die sieben verschiedenen Sound-Modi, die für einen noch besseren Klang sorgen. Einziger Kritikpunkt: Die Höhen und Tiefen können nicht individuell eingestellt werden, aber diese Schwäche machen die Klangeffekte wieder wett.

nur EUR im Amazon Shop
Datenblatt
Hersteller
Produkt HW-F550 - Zur Samsung Produktseite
Abmessungen 64.5 x 94.3 x 55.3 cm
Anschlüsse 1 x Digital optisch, 1 x 3,5 mm Klinke, 1 x HDMI, x Bluetooth
Fernbedienung ja
Leistung 2x 80 Watt + 150 Watt
Alternativen
Mehr Leistung

Philips HTL5140B/12 Test
73 / 100

Mehr Ausstattung

Samsung HW-H450 Test
82 / 100