Philips Soundbars

Philips HTL4110B/12 Test

50 / 100

Die Soundstage von Philips vereint eine Vielzahl an Technologien, wie Bluetooth, NFC und Easy Link und kann zudem mit sattem Bass und klaren Höhen glänzen. Die Bauweise erlaubt dir zudem deinen Fernseher direkt auf den HTL4110B/12 zu positionieren.

Preis105,00 EUR

Testbericht »

Philips HTL5140B/12 Test

50 / 100

Praktische Extras und zahlreiche Features! Die Philips HTL5140B/12 Soundbar bietet nicht nur einen herausragenden Klang, sondern kann auch durch den umfassenden Funktionsumfang und die einfache und intuitive Bedienung überzeugen.

Preis EUR

Testbericht »

Philips HTL2100/12 Test

50 / 100

Das Preiswunder für Einsteiger! Die Philips HTL2100/12 Soundbar überzeugt nicht nur durch den niedrigen Preis von unter 100 Euro, sondern kann auch in Bezug auf den Klang glänzen.

Preis EUR

Testbericht »

Philips HTL2150/12 Test

50 / 100

Günstige Soundbar mit Subwoofer für den kleinen Geldbeutel! Die Philips HTL2150/12 Soundbar ist die optimale Alternative für ein kleines Budget und überzeugte in unserem Test durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und einen kräftigen Klang.

Preis EUR

Testbericht »

Philips Soundbars bieten perfekte Komplettlösungen

HTL5120 von Philips im Test

Soundbars sind die ideale Lösung, wenn großer Sound gefragt, aber nur wenig Platz vorhanden ist. Ausgewachsene 5.1 oder 7.1-Soundsysteme mit ihren bis zu 8 dedizierten Lautsprechern versprechen die Erfüllung aller HiFi-Wünsche. Doch nicht immer entsprechen die baulichen Gegebenheiten dem, was sich die Hersteller solcher Systeme gerne vorstellen. Idealerweise ist der Raum, indem das Heimkino platziert ist, rechteckig, nicht zu groß und das Verlegen der Kabel bereits beim Bau erledigt worden. Und natürlich gibt es in dieser idealen HiFi-Welt keine weibliche Person im Haushalt, die beim Anblick einer wahren Kabel-Anaconda in Panik verfällt. Denn jeder einzelne Lautsprecher will mit einem Kabel an den Receiver angeschlossen sein. Der Subwoofer benötigt in aller Regel dazu sogar noch extra Strom. Die Soundbars von Philips lösen dieses Problem sehr elegant, indem sie die baulichen Gegebenheiten zu ihrem Vorteil nutzen und mit allerlei physikalischen Tricks eine Soundkulisse zaubern, die der \”echter\” 7.1-Systeme in nichts nachsteht: krachende Bässe, ausgewogene Mitten und glasklare Höhen werden völlig ohne aufwendiges Kabelverlegen gezaubert.

Unter die Fernseher. Fertig. Los!

Der bevorzugte Platz für eine Soundbar von Philips ist der direkt unter dem Fernseher. Denn hier spielt die Komplettlösung aus Receiver, BluRay-Player und Surround-Anlage ihre Stärken voll aus. Ist man bereits stolzer Besitzer eines Philipps-LCD, kommt spätestens jetzt eine Wandmontage in Betracht. Denn hängt der Fernseher platzsparend an der Wand, kann man die Philips Soundbar passend auf dem freigewordenen Sideboard oder dem Fernsehtisch platzieren. So angeordnet, liefert sie den besten Klang, da die Stereobasis der des Fernsehers entspricht und man so keine ungewünschten Toneffekte zu befürchten hat. Der integrierte Center-Lautsprecher befindet sich dann idealerweise direkt in der Bildmitte und erzeugt einen realistischen, plastischen Klang bei Dialogen in Spielfilmen oder der Sportberichterstattung. Das Zusammenspiel mit dem Fernseher ist ohnehin der Punkt, an dem sich die Spreu vom Weizen trennt. Um es kurz zu machen: Wer bereits einen Philips Fernseher hat, greift am besten zu einer Philips Soundbar. Denn dann kann man beide Geräte mit einer der Fernbedienungen steuern. Selbst, wenn die Geräte in der Anschaffung mehrere Jahre auseinander liegen sollten, die Basisfunktionen lassen sich immer mitsteuern.

Die Erde ist eine Scheibe?

Der Blu-Ray Player im Wohnzimmer ist heute bereits Standard. Das ist kein Wunder, wenn man sich die überlegene Bildqualität vor Augen und den glasklaren Ton vor Ohren führt. Doch kommt mit diesem Abspieler noch ein Gerät, mehrere Kabel für Bild, Ton und Strom sowie eine weitere Fernbedienung ins Haus. Mit einer Philips Soundbar wie zum Beispiel der HTS9140/12 spart man sich den separaten Blu-Ray Player einfach ein. Und damit auch die zusätzliche Fernbedienung. Doch nicht nur Filme, Dokumentationen und Serien von Blu-Ray oder DVD kann eine Soundbar von Philips wiedergeben. Vielmehr sind ihre Möglichkeiten nahezu unbegrenzt, denn ein USB-Anschluss sorgt für die absolute Freiheit. Damit ist man in der Lage, unkompliziert Medien von Wechselfestplatten oder USB-Sticks abzuspielen. Das gilt für Videomaterial genauso wie für Bilder oder die Musik für die nächste Party. Philips legt sehr großen Wert darauf, alle gängigen Formate zu unterstützen und reicht bei Bedarf auch über eine aktualisierte Software neue Formate und damit Abspielmöglichkeiten nach. Das Modell HTB5150D/12 kann diese sogar aus dem Internet besorgen, denn es hat WLAN.

Design oder nicht sein?!

Doch nicht nur technische Daten oder die unterstützten Medienformate sollten den Ausschlag für den Kauf einer Philips Soundbar geben. Man blickt nach dem Kauf mehrere Jahre auf dieses Stück Technik. Und was man sieht, sollte einem wirklich gefallen. Der Klangriegel sollte sich in die bestehende HiFi-Landschaft einfügen, und zwar auch optisch. Besitzer eines Philips Fernsehers sind hier wiederum klar im Vorteil. Die Designsprache der Geräte hat der niederländische Hersteller in den letzten Jahren kaum verändert. Die Chancen stehen also gut, dass der elegante schwarze Soundriegel optisch perfekt zum bereits im Wohnzimmer residierenden Fernseher passt.